Die nachhaltige Planung ökologischer Holzhäuser

grafische Darstellung des Einflusses einer qualifizierten HolzhausplanungWichtig für den Erfolg einer nachhaltigen Gebäudekonzeption ist die möglichst frühe Einbindung des Architekten in den Planungsprozess, denn nur in der Entstehungsphase eines Bauwunsches sind noch alle Entscheidungen offen und die Vorstellungen zum neuen Heim noch formbar. Natürlich stehen die individuellen Wünsche und Vorstellungen der Baufamilie sowie die Gegebenheiten des Grundstücks bei jeder Projektion im Vordergrund, aber es ist wichtig, dass Sie als Bauherren und Entscheider möglichst lange "offen" für nachhaltige Ideen bleiben, sodass diese noch umgesetzt werden können.

Um die Wirtschaftlichkeit und die Wertbeständigkeit des Hauses nachhaltig zu sichern, möchte ich an dieser Stelle exemplarisch einige nachhaltige Planungsregeln aufführen, damit Sie einen Eindruck nachhaltiger Holzhauskonzeption erhalten.

Eine kompakte Bauform

Schnittdarstellung eines ökologischen HolzhausesDurch eine kompakte Bauform wird bei ökologischen Holzhäusern ein unnötiger Ressourceneinsatz vermieden und es kann ein Gebäude entstehen, welches mit wenig Materialverbrauch ein Optimum an Wohnfläche schafft. Je weniger Ecken und Vorsprünge ein Baukörper besitzt, desto geringer ist die Angriffsfläche, die der Witterung geboten wird. Diese Bauform reduziert erheblich den Wärmeverlust des Gebäudes. Dadurch sparen Sie in der Langzeitbetrachtung viel Energie und vermeiden zudem zahlreiche Reparaturen. Ihr ökologisches Holzhaus bleibt also umso länger wertstabil.

Eine optimale Ausrichtung des Baukörpers beim ökologischen Holzhaus

Holzhaus im WinterDurch eine optimale Ausrichtung des Hausbaukörpers hinsichtlich der Orientierung und den örtlichen Gegebenheiten auf dem Grundstück wird eine möglichst effiziente Nutzung solarer Energie gefördert. Durch möglichst wenige Fensterflächen im Norden werden außerdem unnötige Energieverluste vermieden, durch eine möglichst großzügige Befensterung im Süden werden dagegen solare Energien gewonnen. Im Idealfall lässt sich Ihr ökologisches Holzhaus mit einer Traufe nach Süden ausrichten. So haben Sie den größten Ertrag für eine potenzielle Solaranlage. Und wenn die Sonne im Sommer am höchsten steht, schützt das Dach des ökologischen Holzhauses vor sommerlicher Erhitzung. Die Fenster im Osten und im Westen sorgen dafür, dass die Sonne von morgens früh bis spät am Abend ins Haus scheint. Dadurch benötigen Sie deutlich weniger elektrische Energie für die Beleuchtung.

Umnutzungsfreundliche Grundrissplanung ökologischer Holzhäuser

Ein variabler Holzhaus-GrundrissNachhaltig denkende Architekten entwickeln bevorzugt Grundrisse mit multifunktionalen, variablen Wohnkonzepten. Dies sorgt dafür, dass die ökologischen Holzhäuser für besonders lange Zeiträume den sich verändernden Bedürfnissen ihrer Bewohner gerecht werden. Im Idealfall lässt sich das ökologische Holzhaus auch barrierefrei nutzen und das Obergeschoss leicht als eigenständige Wohneinheit abtrennen. Deshalb plane ich in der Regel immer ein Gäste-WC mit einer Dusche mit ein und mache mir bereits im Voraus Gedanken über die Erschließung des Obergeschosses, falls es später einmal zu einer Aufteilung der Wohnfläche des Hauses in zwei Wohneinheiten kommen sollte.

Zusammenfassend lassen sich die soziokulturellen Aspekte des nachhaltigen Planens mit dem Streben nach Ästhetik, Barrierefreiheit sowie nach naturnaher und humaner Architektur umschreiben.

Wenn Sie sich näher für die Aspekte des nachhaltigen Planens ökologischer Holzhäuser interessieren, können Sie zu diesem Thema weitere Informationen in meinem Downloadbereich finden.